Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik

Prof. Dr. sc. pol. Tobias Debiel
Dr. habil. Daniel Lambach (Vertretungsprofessur)

Zur Person

Forschung

Warum kolla­bieren Staaten? (DFG, Laufzeit: 20112014)

Obwohl die politik­wis­sen­schaftliche Forschung in den letzten Jahren fragile und zer­fallene Staaten als Thema für sich entdeckt hat, weiß man bislang nur wenig über die Ursachen des Zusam­men­bruchs staat­licher Insti­tu­tionen. Einerseits können Studien mit geringen Fallzahlen aufgrund der komplexen Kausal­struktur von Staats­kollaps kaum verall­ge­mei­nerbare Aussagen treffen. Andererseits müssen quanti­tative Ver­fahren mit sehr ungenauen Daten arbeiten und haben Schwie­rig­keiten mit der Tatsa­che, dass unter­schiedliche kausale Pfade zum Zusam­menbruch eines Staats führen können. Dieses Projekt unternimmt daher einen Vergleich mit mittlerer Fallzahl, der durch vertiefende Einzel­fall­studien ergänzt wird, um Kombi­na­tionen von Bedingun­gen zu ermitteln, die zum Kollaps von fragilen Staaten führen. Durch einen synchro­nen und einen diachronen MVQCA-​Vergleich von Kollaps­bei­spielen mit unter­schied­lichen Kontroll­gruppen sollen Erklä­rungs­modelle entwickelt werden, die struk­turelle und dy­namische Faktoren kombi­nieren, um so nicht nur die grund­le­genden Eigen­schaften von kolla­bie­renden Krisen­staaten zu identi­fi­zieren, sondern auch um Erkenntnisse über den Zeitpunkt des Kollapses zu gewinnen.

Hybride politische Ordnungen (DAAD, Laufzeit: 20102011)

Hybride politische Ordnungen sind ein häufig anzutref­fendes Charak­te­ristikum des sozialen und politischen Lebens in vielen Entwick­lungs­ländern. Diese Ordnungen sind keineswegs kulturelle Überbleisel, die im weitere Moder­ni­sie­rungs­prozess verschwinden, wie es orthodoxe State-​building-​Konzepte behaupten; vielmehr handelt es sich dabei um lebendige Governance-​Mechanismen. Dieses Koope­ra­ti­ons­projekt mit Wissen­schaft­le­rInnen der University of Queensland folgt einem explo­rativen Ansatz und fragt, ob es unter­schiedliche Typen von hybriden Ordnungen gibt, welche Kapazitäten zur gesell­schaft­lichen Regulierung diese haben und inwiefern sie als legitim erachtet werden. Es analysiert außerdem die Inter­aktion zwischen hybriden Insti­tu­tionen und Geber­ak­teuren in der Entwicklungszusammenarbeit.

Weitere Infor­ma­tionen unter: Hybrid Political Orders

Weitere Projekte

Publikationen

New Kind of War - New Kind of Detention?

Hühnert, Dorte (2016): New Kind of War – New Kind of Detention? How the Bush Administration Introduced the Unlawful Enemy Combatant. Münster: LIT Verlag.

Warum Staaten zusammenbrechen

Lambach, Daniel; Johais, Eva; Bayer, Markus (2016): Warum Staaten zusammen-brechen: Eine vergleichende Untersuchung der Ursachen von Staatskollaps. Wiesbaden: Springer VS.

Forum Shopping in International Disputes

Mondré, Aletta (2015): Forum Shopping in International Disputes. Basingstoke: Palgrave Macmillan.