Internationale Beziehungen und Entwicklungspolitik

Prof. Dr. sc. pol. Tobias Debiel

DSF-Projekt SichTRaum - Sicherheit und Technikprozesse im Weltraum

Projektübersicht

Projektziel

Das Projekt dient dem Ziel, die gesellschafts- und vor allem friedenswissenschaftliche Forschung zum Nexus Sicherheit, Technik und Weltraum/Raumfahrt in Deutschland zu vernetzen und sichtbar zu machen.

Aus dem Antragstext:

"Thema und Zielsetzung des Vernetzungsprojektes

Das Projekt beabsichtigt die Gründung eines Forschungsnetzwerks mit dem Titel „Technikprozesse und Sicherheit im Weltraum“, um die deutschsprachige Community zu Fragen von Frieden und Sicherheit im Weltraum zusammenzubringen. Angesichts technisch und politisch bedingter Eskalationsrisiken ist die Bündelung wissenschaftlicher Expertise und der Austausch mit der Praxis dringend geboten. Durch die Schaffung des Netzwerks würde bestehende Forschung vernetzt, Möglichkeiten für multidisziplinäre Forschungsverbünde eröffnet und wissenschaftlicher Nachwuchs für das Themenfeld gewonnen. Ferner kann das Netzwerk die Sichtbarkeit der beteiligten WissenschaftlerInnen in öffentlichen Diskursen und für die politische Praxis erhöhen. Durch den Einbezug von PraktikerInnen sollen auch Anstöße aus der Praxis einbezogen werden, um politik- und friedensrelevante Forschung zu ermöglichen."

Der Kurztitel "SichTRaum" setzt sich aus den drei zentralen Begriffen zusammen: Sicherheit, Technik, Weltraum. Es soll verstanden werden als metaphorischer Ort, um Entwicklungen der Raumfahrt mit einem besonderen Fokus auf Sicherheit und Technikprozesse zu beobachten.

Projektteam

Zum Projektteam gehören Daniel Lambach als Projektleitung, Arne Sönnichsen als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Anna-Lea Pietsch als studentische Hilfskraft.

Projektdauer

Das Vernetzungsprojekt wird finanziert von der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) im Forschungsfeld: „Neue Technologien: Risiken und Chancen für internationale Sicherheit und Frieden“

Es läuft vom 01.01.2020 bis zum 30.06.2021 und umfasst zwei Workshops.

Projekthomepage

Folgt!

Publikationen

Von Agenten, Akteuren und Strukturen in den Internationalen Beziehungen

Caroline Kärger, Janet Kursawe, Daniel Lambach (2017): Von Agenten, Akteuren und Strukturen in den Internationalen Beziehungen, in: ZIB Zeitschrift für Internationale Beziehungen, Jahrgang 24 (2017), Heft 2, S. 91 - 120.

New Kind of War - New Kind of Detention?

Hühnert, Dorte (2016): New Kind of War – New Kind of Detention? How the Bush Administration Introduced the Unlawful Enemy Combatant. Münster: LIT Verlag.

Warum Staaten zusammenbrechen

Lambach, Daniel; Johais, Eva; Bayer, Markus (2016): Warum Staaten zusammen-brechen: Eine vergleichende Untersuchung der Ursachen von Staatskollaps. Wiesbaden: Springer VS.